Osteo-/Etiopathie

Ganzheitliche Behandlungsmethode, welche nach der Ursache der Beschwerden sucht und diese behandelt

Osteo-/Etiopathie

Osteo-/Etiopathie ist eine sanfte, ganzheitliche Behandlungsmethode, welche nach der Ursache der Beschwerden sucht und diese behandelt. Da unser Körper als Einheit funktioniert, können der Ort der Ursache und des Schmerzgeschehens erheblich voneinander differieren.

Alle unsere Gelenke, Muskeln, Knochen und Organe brauchen eine gewisse Beweglichkeit und Dynamik.

Ein Verlust dieser Beweglichkeit hat Konsequenzen für das ganze System. Im Alltag merkt der Mensch nicht jeden Bewegungsverlust, weil der Körper diesen immer zu kompensieren versucht. Solange er dabei erfolgreich ist, funktioniert der Körper weiterhin. Gelingt diese Kompensation nicht mehr, entstehen Symptome.

Arbeitsweise:

Durch eine ausführliche Anamnese und eine umfassende körperliche Untersuchung werden wichtige Hinweise für eine adäquate ganzheitliche Behandlung gefunden.

Die Osteo-/Etiopathie arbeitet in drei verschiedenen Systemen:

Parietal: der Bewegungsapparat mit all seinen Knochen, Gelenken, Muskeln, Sehnen, Bändern, etc.

Viszeral: die Beziehung zu den inneren Organe und deren Blut-/ Lymphgefässe, Nerven und Faszien.

Craniosacral: Es umfasst den Schädel, das Kreuzbein, deren Verbindung über das Rückenmark und dem darin befindlichen Nervensystem und der Hirnflüssigkeit.

In der osteo-/etiopathischen Behandlung wird versucht diese Beweglichkeit durch gezielte Impulse wieder herzustellen, damit die Selbstregulation in Gang gesetzt werden kann.

Die Osteo-/Etiopathie kann bei allen funktionellen Störungen (Bewegungseinschränkungen, Organstörungen, usw.) helfen. Akute Erkrankungen wie Knochenbrüche, Herzinfarkte, Tumore oder Infektionen gehören nicht zum unmittelbaren Einsatzbereich dieser Therapie.

Beispiele:

  • sämtliche Probleme des Bewegungsapparates (z.B. Rücken- und Nackenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Verspannungen, wiederkehrende Sehnenentzündungen, Fuss-, Knie-, Hüft- und Schulterschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, Tennis-/Golf-Ellbogen usw.)
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Verstopfung, Sodbrennen, Leber- und Gallenbeschwerden, vegetative Störungen
  • Menstruations-, Schwangerschafts- und Prostatabeschwerden
  • rezidivierender Nebenhöhlenentzündung
  • rezidivierender Mittelohrentzündung
  • geschwächte Vitalkapazität und Leistungsfähigkeit
  • Burnout Syndrom
Copyright © 2020 Praxis Sijtsma